Datenschutz

Datenschutzerklärung für die Moosle Nutzer-Plattform

1. Einleitung

In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie,

2. Verantwortlicher

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch uns als Verantwortlicher gem.
Art. 4 Abs. 7 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Unsere Kontaktdaten lauten:

Moosle GmbH
Im langen Morgen 35
54536 Kröv
Deutschland

E-Mail: legal@moosle.com
Tel.: +49 (0) 1737564263

3. Begriffsdefinitionen

Soweit diese Datenschutzerklärung keine abweichende Definition beinhaltet oder impliziert, wird im Hinblick auf die verwendeten Begriffe auf die Definitionen in Art. 4 DSGVO verwiesen.

4. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Website

4.1. Beim Aufruf unserer Website

Beim Aufruf unserer Website, also wenn Sie uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir bzw. der in unserem Auftrag tätige Hostprovider nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und zur Verfügung zu stellen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Diese Daten werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Der von uns eingesetzte Hosting-Dienstleister verarbeitet für uns personenbezogene Daten im Auftrag und im Rahmen unserer Weisungen als sog. Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO.

Der von uns in diesem Zusammenhang eingesetzte Dienstleister, der in unserem Auftrag und im Rahmen unserer Weisungen als sog. Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten für uns verarbeitet, ist in den USA ansässig. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln und erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer sicheren und effizienten Zahlungsabwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO, 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unterhttps://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

4.2. Einbindung von Google Maps

Wenn Sie ein Unternehmenskunde von uns sind nutzen wir Technologie von Google Maps, um Ihnen Kartendarstellungen anbieten zu können. Bei jedem Aufruf einer Seite, die ein oder mehrere Kartendarstellungen von Google Maps beinhaltet werden Informationen über Ihren Besuch, Ihre IP-Adresse sowie die Interaktion mit dem Plug-In (z.B. Scrollen, Veränderung des Ausschnitts, Nutzung der Navigationsfunktion) an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert. Dies dient dazu, Ihnen eine komfortable, schnelle und effiziente visuelle Darstellung der Flächen Ihres Betriebes anbieten zu können. Daher übermitteln wir die folgenden Daten an Google in die USA (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA):

Google nutzt die Daten um eine Kartendarstellung unseres Firmensitzes anzuzeigen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Im Rahmen der Nutzung von Google Maps kommt es auch zu Datenübermittlungen von Google an Konzerngesellschaften und/oder Unterauftragsverarbeiter. In diesem Zusammenhang können die o.g. Daten in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln gem. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

4.3. Nutzungsanalyse durch Google Analytics

Unsere Website verwendet optional Google Analytics, damit wir künftige Websites weiter verbessern können. Sie können beim Aufruf der Website in die Verwendung von Google Analytics einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung in den Einsatz von Google Analytics jederzeit widerrufen. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, werten wir Ihre Nutzung der Website aus. Dazu verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen:

Daher übermitteln wir die vorstehend genannten Daten zu Analysezwecken an Google. In unserem Auftrag wertet Google die Daten zur Art und Weise Ihrer Nutzung aus, da diese Daten für uns erforderlich sind, die Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten und sie interessengrecht weiterzuentwickeln. Die so gesammelten Daten werden nicht mit Ihren sonstigen Profilinformationen zusammengeführt, sondern gehen in eine anonyme Statistik ein, die uns dabei hilft, unsere Nutzer besser kennenzulernen und die Website besser an deren Bedürfnisse anzupassen. Wie bereits erwähnt verarbeiten wir diese Daten ausschließlich mit Ihrer Einwilligung. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Im Rahmen der Nutzung der Leistungen von Google Analytics kommt es auch zu Datenübermittlungen von Google an Konzerngesellschaften und/oder Unterauftragsverarbeiter. In diesem Zusammenhang können die o.g. Daten in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln gem. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

4.4. Einbindung von Schriften von Google Fonts

Ferner nutzen wir auf unserer Website Schriften von Google Fonts. Dies dient dazu, Ihnen eine komfortable, schnelle und ästhetische Darstellung der Inhalte unserer Website anbieten zu können. In diesem Zusammenhang übermitteln wir die folgenden Daten an Google:

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Im Rahmen der Nutzung der Leistungen der Google Fonts kommt es auch zu Datenübermittlungen von Google an Konzerngesellschaften und/oder Unterauftragsverarbeiter. In diesem Zusammenhang können die o.g. Daten in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln gem. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

4.5. Einbindung von SendGrid

Wir nutzen SendGrid um auch bei in Stoßzeiten mit vielen Anfragen weiterhin die zuverlässige Zustellung aller E-Mails unseres Systems sicherzustellen. Ohne externen Anbieter wäre dies nicht wirtschaftlich umsetzbar. Außerdem können wir mit Hilfe von SendGrid den Versand von E-Mails analysieren. So kann festgestellt werden, ob eine Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Es werden die untenstehenden technischen Informationen erfasst, die ausschließlich der statistischen Analyse von Nachrichten dienen. Die Ergebnisse dieser Analysen nutzen wir, um Probleme bei der Zustellung frühzeitig festzustellen. Daher übermitteln wir die folgenden Daten an SendGrid in die USA (Sendgrid, Inc., 1801 California Street, Suite 500, Denver, CO 80202, USA):

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Im Rahmen der Nutzung der Leistungen der SendGrid kommt es auch zu Datenübermittlungen von SendGrid an Konzerngesellschaften und/oder Unterauftragsverarbeiter. In diesem Zusammenhang können die o.g. Daten in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln gem. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

4.6. Im Rahmen der Kontaktaufnahme per E-Mail

E-Mails, die Sie an uns und wir an Sie übermitteln, verarbeiten wir mittels der Dienste unseres E-Mail-Providers. Im Rahmen der E-Mail-Kommunikation verarbeitet unser E-Mail-Provider Ihre personenbezogenen Daten (also Ihre E-Mail-Adresse sowie die von Ihnen in der E-Mail gemachten Angaben) in unserem Auftrag, um uns die E-Mail-Kommunikation mit Ihnen zu ermöglichen bzw. wenn Sie unser Kunde sind, zur Vertragsabwicklung. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO . Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Pflichten entgegenstehen. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate.

4.7. Im Rahmen der Kontaktaufnahme per Telefon

Wenn Sie mit uns Kontakt per Telefon aufnehmen benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, Anschrift oder E-Mail-Adresse), um Ihre Anfrage bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Diese Datenverarbeitung ist notwendig, damit uns die Kommunikation mit Ihnen möglich ist bzw., wenn Sie unser Kunde sind, zur Vertragsabwicklung. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Wir löschen diese Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Pflichten entgegenstehen. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate.

4.8. Im Rahmen der Kontaktaufnahme mittels Kontaktformular

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen per Kontaktformular, E-Mail benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Kontaktdaten, etc.), um Ihre Anfrage bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Diese Datenverarbeitung ist notwendig, damit uns die Kommunikation mit Ihnen möglich ist bzw., wenn Sie unser Kunde sind, zur Vertragsabwicklung. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Pflichten entgegenstehen. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate.

4.9. Im Rahmen des Bezugs unseres Newsletters

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Produkten, Aktionen und unserem Unternehmen.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist nur Ihre E-Mail-Adresse. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wir speichern Ihre E-Mail-Adresse zu diesem Zweck bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung.

5. Bei Anmeldung auf unserer Plattform

5.1. Pflichtangaben bei Registrierung auf unserer Nutzer-Plattform

Wenn sie sich auf unserer Plattform registrieren, müssen Sie bestimmte Angaben als Pflichtangaben über sich machen. Wir verarbeiten daher folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO . Wir speichern Ihre Daten bis Sie Ihr Nutzerkonto kündigen. Danach werden Ihre Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, es sei denn, deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entsprechend Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c DSGVO notwendig.

Der von uns in diesem Zusammenhang eingesetzte Dienstleister, der in unserem Auftrag und im Rahmen unserer Weisungen als sog. Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten für uns verarbeitet, ist in den USA ansässig. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln und erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer sicheren und effizienten Bereitstellung sowie Optimierung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO, 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE abrufbar, alternativ können Sie diese Dokumente auch bei uns unter den in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

5.2. Optionale Angaben auf unserer Nutzer-Plattform

Neben den notwendigen Pflichtangaben können Sie zusätzliche Angaben machen. Wir verarbeiten daher u.U. personenbezogene Daten, die Sie freiwillig zu Ihrem Profil hinzufügen, wie

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO . Die Löschung dieser Daten erfolgt entweder selektiv für bestimmte Angaben, wenn Sie sie von unserer Plattform entfernen bzw. vollständig, wenn Sie Ihren Account auf unserer Plattform löschen.

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten vertrauen wir auf die Dienste sorgfältig ausgewählter Dritter, welche die Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Dabei handelt es sich jeweils um Auftragsverarbeiter, mit denen wir eine Vereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen haben. Darüber hinaus versichern wir uns selbstverständlich vorab über die Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben durch unsere Auftragsverarbeiter, so dass Ihre Daten stets sicher sind.

Einer der von uns in diesem Zusammenhang eingesetzten Dienstleister, der in unserem Auftrag und im Rahmen unserer Weisungen als sog. Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten für uns verarbeitet, ist in den USA ansässig. Das Datenschutzniveau in den USA wird von der Europäischen Kommission als nicht angemessen beurteilt. Die Datenübermittlung in die USA erfolgt daher auf Grundlage der Standardvertragsklauseln und erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer sicheren und effizienten Bereitstellung sowie Optimierung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO, 46 Abs. 2 lit. c DSGVO . Die Standardvertragsklauseln sind unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010D0087&from=DE in Ziffer 2. angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfragen.

5.3. Übermittlung Ihrer Daten an Anbaubetriebe

Wesentliche Funktion der Moosle Nutzer-Plattformen ist es, Ihnen die Zusammenarbeit mit Anbaubetreiben zu erleichtern, die bei der Bewirtschaftung Moosle nutzen. Zentraler Bestandteil dieser Lösung ist die Moosle Nutzer-Plattform: Sie müssen sich nur einmal registrieren und können sich mit den dabei hinterlegten Daten auf verschiedene Betriebe „aufschalten“. Im Rahmen der Aufschaltung werden folgende Daten an den Anbaubetrieb übermittelt:

Diese Verarbeitung ist erforderlich, um den zwischen Ihnen und uns geschlossenen Nutzungsvertrag zu erfüllen; die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Die Aufschaltung hat zur Voraussetzung, dass der jeweilige Betrieb Sie dazu einlädt und Ihnen in diesem Zuge eine „Aufschalt-Token“ generiert. Mithilfe dieses Tokens können Sie sich dann auf den Betrieb aufschalten.

Für die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch den Betrieb sind wir nicht verantwortlich und sie ist nicht Gegenstand dieser Datenschutzerklärung. Sollten Sie Fragen dazu haben, wie der jeweilige Betrieb Ihre Daten verarbeitet, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Betrieb.

6. Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO gelöscht oder nach Art. 18 DSGVO in ihrer Verarbeitung eingeschränkt.

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung nichts Abweichendes geregelt ist, werden die von uns verarbeiteten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate.

7. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

8. Widerruf von erteilten Einwilligungen

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen dazu erteilten Einwilligung gem. Art. 9 Abs. 2 lit. a oder 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht uns ggf. erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, können Sie uns das per E-Mail an legal@moosle.com mitteilen. Alternativ stehen Ihnen dazu auch die oben unter Ziffer 2. genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

9. Widerspruch bei Verarbeitung auf Grundlage berechtigten Interesses

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können Sie uns das per E-Mail an legal@moosle.com mitteilen. Alternativ stehen Ihnen dazu auch die oben unter Ziffer 2. genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

10. Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

11. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung zu ändern, falls dies aufgrund neuer Technologien oder Änderungen unserer Datenverarbeitungsprozesse notwendig sein sollte oder um sie an Änderungen der für uns maßgeblichen Rechtslage anzupassen. Dies betrifft jedoch nur diese Datenschutzerklärung. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen etwaige Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Die jeweils aktuelle Fassung unserer Datenschutzerklärung können Sie unter https://moosle.de/legal/privacy nachvollziehen.

Stand: 27.01.2021